Das bieten wir Ihnen

  • Planung und Umsetzung von deutschlandweiten Bildungsveranstaltungen im schulischen und außerschulischen Bereich
  • Hauptverantwortung für die Planung und Durchführung der Schulaktionswochen mit dem Erlebnismobil
  • Konzeption, Umsetzung und Auswertung von Lehrkräfte-Workshops
  • Entwicklung und Weiterentwicklung von Materialien und Instrumenten für die Bildungsarbeit (Print- und Onlinemedien)
  • Präsentation unserer Bildungsangebote auf Messen und Großveranstaltungen
  • Wahrnehmung von Presseterminen im Bereich Bildungsarbeit

Das erwarten wir

  • Studienschulabschluss im pädagogischen Bereich (z.B. in Sozialpädagogik, Sozialer Arbeit, Lehramt) oder entwicklungspolitischen Fachbereich, idealerweise mit ersten Berufserfahrungen
  • Erfahrung in der Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Kenntnisse des Globalen Lernens, der Entwicklungs-zusammenarbeit und/oder im Bereich Inklusion
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit, ausgeprägte soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Kreativität, Organisationsgeschick und selbstständige Arbeitsweise
  • Sicherer Umgang mit dem MS-Office-Paket sowie gute Englischkenntnisse
  • Reisebereitschaft, Führerschein Klasse B

 

Die CBM als Arbeitgeber

 

 

  • In Bensheim an der Bergstraße arbeiten Sie in einer attraktiven Metropolregion und gleichzeitig dort, wo andere Urlaub machen
  • Ihre Arbeit ist ein aktiver Beitrag zur Inklusion von Menschen mit Behinderung weltweit
  • Sie arbeiten für eine der führenden Organisationen der internationale Entwicklungszusammenarbeit
  • Wir bieten flexible Arbeitszeiten, barrierefreie Arbeitsplätze und Working-from-home
  • Die Vergütung basiert auf dem Tarifsystem der Diakonie Deutschland (AVR) und weiteren, betrieblichen Sozialleistungen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Senden Sie Ihre Unterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 15.09.2019 über die Online Bewerbung.

Als inklusiver Arbeitgeber freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen.
Wir legen besonderen Wert auf die Einhaltung der Maßgaben zum Kindesschutz.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Heike Ostrowicz

Tel.: (06251) 131-405