Projekt- und Teamassistenz (m/w/d)

Die Eva Luise und Horst Köhler Stiftung für Menschen mit Seltenen Erkrankungen wurde 2006 vom damaligen Bundespräsidenten und seiner Frau gegründet. Seither setzt sich die Stiftung durch gezielte Forschungsförderung, Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit für eine bessere medizinische Versorgung der rund fünf Millionen betroffenen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen allein in Deutschland ein. Der jährlich vergebene Eva Luise Köhler Forschungspreis für Seltene Erkrankungen gehört zu den renommiertesten Auszeichnungen in diesem Forschungsbereich.

Für die kommenden Jahre hat sich unsere Stiftung als Initiatorin der Alliance4Rare herausfordernde Ziele gesteckt. Das zivilgesellschaftliche Bündnis vernetzt die Expertise forschungsstarker Universitätskinderkliniken mit dem Gestaltungswillen fördernder Partner:innen. Dabei versteht sich die Alliance4Rare als Brücke zwischen den sich schnell entwickelnden Möglichkeiten moderner Medizin und dem immensen Forschungsbedarf in der Kinderheilkunde. Das bei seiner Gründung vorerst drei Universitätsstandorte umfassende Forschungsnetzwerk soll zügig zu einer bundesweiten Versorgungs- und Forschungsstruktur für Seltene Erkrankungen weiterentwickelt werden.

Zur Unterstützung unseres kleinen Teams suchen wir ab sofort eine:n kommunikations- und organisationsstarke:n Generalist:in für die Büro- und Veranstaltungsorganisation, Gremienarbeit und unterstützende Tätigkeiten in PR und/ oder Fundraising.

Mobiles Arbeiten ist erwünscht.

 

Ihr Aufgabenbereich

Gemeinsam mit der Büro- und Programmleitung gestalten Sie die inhaltliche Weiterentwicklung unserer Projekte. Sie unterstützen das Team vor allem bei

  • der Bindung und Gewinnung von Spender:innen und Kooperationspartner:innen,
  • der Veranstaltungsorganisation (Forschungspreisverleihung in Berlin, wissenschaftliche Symposien und Summer Schools der Alliance4Rare),
  • der Pflege der Website und dem Aufbau von Social Media Kanälen,
  • der Kommunikation mit Betroffenen sowie Partner:innen aus Zivilgesellschaft, Forschung und Patient:innenvertretung,
  • der Vor- und Nachbereitung von Gremiensitzungen,
  • der stiftungsinternen Kommunikation und dem Terminmanagement,
  • dem Controlling der Projekte.
  •  

Ihr Profil

Sie sind eine verantwortungsbewusste und ambitionierte Persönlichkeit, die dazu beitragen will, den Forschungsbereich der Seltenen Erkrankungen nachhaltig zu entwickeln. Sie verfügen dazu über

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine vergleichbare Ausbildung, die Sie befähigt, anspruchsvolle kommunikative und koordinative Aufgaben zielgerichtet und selbstständig zu bearbeiten.
  • erste Berufserfahrung, idealer Weise bei einer im Forschungs- oder Gesundheitswesen tätigen Institution, in der politischen Interessensvertretung oder bei einer spendensammelnden Organisation.
  • einen sehr sorgfältigen, serviceorientierten und selbstständigen Arbeitsstil. Sie verstehen es Projekte und Prozesse selbständig zu strukturieren und die sich daraus ergebenden Aufgabenpakete eigenverantwortlich und zügig abzuarbeiten.
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute Englischkenntnisse.
  • hohe Kommunikationsfähigkeit und ein sicheres, verbindliches Auftreten, sowie soziale Kompetenz, Belastbarkeit und Teamfähigkeit.
  • sehr gute EDV-Kenntnisse (MS Office) werden vorausgesetzt, Erfahrungen im Umgang mit CMS-Systemen (Wordpress, Sendinblue) und Grafikanwendungen sind von Vorteil.

 

Wir bieten

  • eine sinnstiftende und abwechslungsreiche Tätigkeit mit interessanten Projekten,
  • gründliche Einarbeitung sowie eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit in einem kleinen engagierten Team,
  • familienfreundliche, flexible Arbeitszeitgestaltung,
  • regelmäßige Weiterbildung.
  • Der Stellenumfang kann je nach Eignung für die verschiedenen Aufgabenbereiche und den individuellen Vorstellungen der Bewerber:innen zwischen 50% und 100% der regulären Wochenarbeitszeit von 39 h liegen.
  • Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, eine darüberhinausgehende Beschäftigung wird angestrebt. Für interessierte und geeignete Bewerber:innen besteht großes Entwicklungspotential, sich perspektivisch auf einen eigenen Verantwortungsbereich zu spezialisieren.
  • Mobiles Arbeiten erwünscht.

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Gehaltsvorstellung und des gewünschten Stundenumfangs bis zum 31. Januar 2022 an Sanna Börgel unter info@elhks.de.